Simon Tress Rezeptheft

Vorspeisen & kleine Gerichte

Salate & Rohkost

Suppen & Eintöpfe

Pizza & Pasta

Fleischgerichte

Fischgerichte

Vegetarische Gerichte

Süßspeisen & Desserts

Gebäck

Getränke

Brunch

Jetzt wird gegrillt!

Lachs mit Chili-streifen
Lachs mit Chili-streifen

Lachs mit Chilistreifen, Spinat und Paradeiser-Koriandersalat

laktosefrei glutenfrei

Zutaten:

(für 4 Personen)

  • 500 g Paradeiser

  • 1 Bund Koriander

  • 1 Knoblauchzehe

  • 6 EL Sesamöl

  • 1 EL Agavendicksaft

  • 1 TL Senf

  • 2 EL Balsamico-Essig

  • Salz, Pfeffer

  • 400 g Spinat

  • 2 Zwiebeln

  • 100 ml Soja-Cuisine

  • 1 TL geriebener Kren

  • 4 EL Zitronensaft

  • 5 Chilischoten

  • 50 g Quinoa

  • 4 Lachsfilets (je etwa 150 g)


Zubereitung:
  1. Für den Salat die Paradeiser würfeln. Korianderblättchen abzupfen und fein hacken. Knoblauch schälen und fein hacken. Für das Dressing 3 EL Sesamöl, Knoblauch, Agavendicksaft, Senf, Balsamico-Essig, Salz und Pfeffer gut verrühren. Paradeiser, Koriander und Dressing gut vermischen und 30 Minuten ziehen lassen.

  2. Spinat in Streifen schneiden. In kochendem Salzwasser 2 Minuten kochen. Dann kalt abschrecken. Zwiebeln schälen und fein würfeln. 1 EL Sesamöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln anschwitzen, Spinat und Soja-Cuisine hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer, Kren und 2 EL Zitronensaft würzen.

  3. Chili halbieren, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Lachs mit Salz und Pfeffer würzen und in gemahlenem Quinoa wenden.

  4. 2 EL Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, Lachs von beiden Seiten 5 Minuten braten. Nach 5 Minuten die Chilistreifen hinzufügen. Lachs mit 2 EL Zitronensaft beträufeln und mit dem Spinat und dem Salat servieren.

    Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde

    Nährwert: pro Portion ca. 470 kcal



  drucken       weiterempfehlen


Aktuelle Angebote als PDF anzeigen!