NEU: denn's Bio-Produkte

Saisonkalender

Glutenfreie Produkte

Laktosefreie Produkte

Wussten Sie schon...

denn's Sortiment

Der Boden -

Bio-Eier

Bio-Kennzeichnung

Bio-Kirschen

Bio-Verbände

Bio-Erdbeeren

Living Crafts

Bio-Fleisch

Granatäpfel

Jausenbrote

Bio-Kakao

Bio-Käse

Kiwis

Bio-Kräuter

Bio-Kefir

Bio-Keimsprossen

Bio-Kürbisse

Bio-Mangos

Bio-Marmelade

Bio-Melonen

Gut duften

Olivenöl

Rote Rübe

Bio-Schokolade

Bio-Sauerkraut

Bio-Spargel

Bio-Tee

Bio-Tomaten

Bio-Weinanbau

Wurzelgemüse -

Bio-Ananas

Basenfasten in der Praxis:

Bio-Bier

Bio-Avocado

Bio-Zwetschgen

Bio-Bananen

Wildbienen

Unsere Partner

Bio-Eier
Als Symbol für Leben und Fruchtbarkeit werden Eier zur Osterzeit von Russland über Griechenland, den Mittelmeerraum bis nach Mitteleuropa bunt gefärbt. So werden diese hart gekocht gegessen oder dienen ausgeblasen und verziert als Osterdekoration. 
Bei uns finden Sie Bio-Eier, mit denen Sie diese schöne Tradition in die Tat umsetzen können - ausschließlich von artgerecht gehaltenen Hühnern.

Das Huhn in seiner natürlichen Umgebung
Hühner sind ständig auf Achse indem sie scharren, picken, flattern, ihre Federn putzen oder im Staub baden. Ihre Eier legen sie in Nester und geschlafen wird bevorzugt auf Stangen. Die EU-Öko-Verordnung schreibt für Bio-Hennen eine artgerechte Haltung vor: Nester, Sitzstangen, Tageslicht, natürliche Lüftung im Stall, Einstreu auf mindestens einem Drittel des Bodens sowie ausreichend Auslauf im Freien.
Darüber hinaus besteht die Nahrung von Bio-Hennen aus Getreide, Hülsenfrüchten, Ölsaaten und etwas Grünfutter mindestens zu 80% aus ökologischem Anbau. Bei Bio-Eiern von deutschen Anbauverbänden wie Bioland, Naturland oder demeter gehen die Kriterien noch über die Standards der EU-Öko-Verordnung hinaus.

Wo kommt das Ei her?
Die Nummern auf dem Ei geben Rückschluss auf die Herkunft und die Haltungsform. So steht


• 0 für Bio-Eier
• 1 für Eier aus konventioneller Freilandhaltung
• 2 für Eier aus Bodenhaltung im Stall
• 3 für Eier von Käfighühnern

Die nachfolgenden Buchstaben stehen für das Erzeugerland (z.B. AT = Österreich, DE = Deutschland) und die darauf folgende siebenstellige Nummer gibt den Erzeugerbetrieb an. Übrigens: wenn man vom Mindesthaltbarkeitsdatum 28 Tage abzieht, bekommt man das Legedatum.

 
 
Farben aus der Natur
Da bunte Eier zum Osterfest einfach dazu gehören, gibt es in Ihrem denn’s Biomarkt das nawaro Naturfarbenset von ÖkoNORM. Der Name steht für absolut ungiftige Naturprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen, die weder die Umwelt noch die Ressourcen belasten. Die Inhaltsstoffe sind natürliche, naturidentische Lebensmittelfarben, die absolut verträglich sind.

Die Farbtablets sind gemischt in den Farben Rot, Gelb, Grün, Orange und Pink erhältlich und können direkt beim Kochen der Eier verwendet werden. Mit einem Tablet können ca. 5 Eier pro Arbeitsgang gefärbt werden. Die Farbmischung ist jeweils auf eine Färbung ausgelegt, bei weiteren Färbungen nimmt die Farbintensität ab. Die Naturfarben reagieren auf jedes Ei anders, so dass bei einer Färbung unterschiedliche Farbnuancen entstehen.




Aktuelle Angebote als PDF anzeigen!