Pancake-Torte mit Beeren

  • Zubereitungszeit
    ca. 2 Stunden
  • 1

Zubereitung

  1. Die Erdbeeren waschen, den Stiel entfernen und in gleichmäßige, kleine Stücke schneiden.
  2. Die Sahne mit Hilfe des Sahnesteifs aufschlagen. Die restlichen Zutaten miteinander vermengen und dann die Sahne und die Erdbeerstückchen unterheben. Nach Geschmack mit frischem Zitronensaft abschmecken.
  3. Für den Teig Mehl mit Zucker und einer Prise Salz vermischen. Eier und Milch unter Rühren hinzufügen. Nun noch 100 ml Mineralwasser mit Kohlensäure dazugeben und mit einem Schneebesen oder dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig ca. 20-30 Minuten ruhen lassen.
  4. Nun wird der Teig noch einmal gut verrührt. Je nachdem, wie stark er angedickt ist, sollten noch ca. 50 ml Mineralwasser hinzugeben werden – die Masse sollte relativ flüssig sein, damit sie sich besser in der Pfanne verteilt.
  5. Eine kleine Crêpe-Pfanne (oder eine normale, gut beschichtete Pfanne) erhitzen und mit etwas Öl bepinseln. Nach und nach etwas Teig in die heiße Pfanne geben und durch Schwenken auf dem Pfannenboden verteilen. Sobald sich auf der Teigfläche Bläschen bilden, wird der Crêpe bzw. dünne Pfannkuchen einmal gewendet! Diese sollten nicht zu dick sein (ca. 2-3 mm) und einen Durchmesser von etwa 18 cm haben – die Mengenangabe reicht für ca. 20 Crêpes.
  6. Die Crêpes komplett auskühlen lassen.
  7. Zum Zusammenbau der Torte den ersten Crêpe auf eine Kuchenplatte legen und mit etwa 1 – 1 1/2 Esslöffeln der Mascarpone-Creme bestreichen. Dann einen weiteren Crêpe auflegen und das Ganze so lange wiederholen, bis die gewünschte Höhe erreicht ist oder die Creme verbraucht ist. Als Zwischenschicht kann immer wieder etwas Erdbeer-Fruchtaufstrich auf einem der Pancakes verteilt werden!
  8. Mit dem Rest der Creme den obersten Crêpe bestreichen und die Torte nach Lust & Laune mit frischen Beeren dekorieren. Vor dem Verzehr luftdicht abgedeckt für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und noch einmal durchziehen lassen. Guten Appetit!
  9. P.S.: Mögliche Reste können abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrt werden – auch am nächsten Tag schmecken diese noch hervorragend!

Tipp: Die Tortenstücke sind ganz schön mächtig! Je nach Appetit reicht die Mengenangabe für bis zu 8-12 Stücke!

Rezept- und Bildkreation von Anna Greta Pietsch von „glutenfreiumdiewelt“.

Probieren Sie auch

Striezl

45 Minuten

  • Vegetarisch

Anis-Marzipan-Schneekristalle mit Staubzucker bestäubt

ca. 40 Minuten (ohne Kühlzeit)

  • Vegetarisch

Schäfchen-Schokoladen-Cupcakes

ca. 1 Stunde 15 Minuten

  • Vegetarisch

Essbarer Adventskalender aus Lebkuchen

ca. 90 Minuten

  • Vegetarisch

Kekspuzzle für Kinder

ca. 1 Stunde

  • Vegetarisch

Großmamas Butterplätzchen

ca. 1 Stunde

  • Vegetarisch

Herzhafte Waffeln

ca. 45 Minuten

    Weihnachtskuchen am Stiel

    ca. 1 Stunde

    • Vegetarisch

    Veganer Käsekuchen

    ca. 50 Minuten

    • Vegetarisch
    • Vegan

    Schwedisches Germgebäck

    ca. 1 1/2 Stunden

    • Vegetarisch

    Rahm-Marzipan-Kugeln

    ca. 1 Stunde

    • Vegetarisch

    Stollenmuffins

    ca. 1 Stunde

    • Vegetarisch

    Walnussbrot

    1 1/2 Stunden (ohne Backzeit)

    • Vegetarisch