Buchweizen-Küchlein mit marinierten Belugalinsen, Sektsabayon und Karamell-Karotten

Zubereitungszeit:
ca. 1 Stunde 40 Minuten (ohne Marinierzeit)
Brennwert:
ca. 715 kcal pro Portion
Portionen:
4

Zubereitung

  1. Am Vortag: Belugalinsen in Salzwasser 30 Minuten kochen. Für die Marinade Kürbiskernöl, Wasabi, Zitronensaft, Weißwein, Honig, Salz und Pfeffer gut verrühren. Belugalinsen kalt abschrecken und mit der Marinade vermischen. Mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht kalt stellen.
  2. Für die Küchlein Mehl, Buchweizenmehl, ½ TL Salz, 1 Prise Zucker, Mineralwasser, Joghurt und 2 Eier zu einem glatten Teig verrühren. Eine halbe Stunde quellen lassen.
  3. Karotten schälen und längs vierteln. In Salzwasser 8 Minuten kochen, dann kalt abschrecken. 40 g Zucker in einer Pfanne ohne Fett karamellisieren. Mit Orangensaft ablöschen und aufkochen. Dann die Karotten hinzufügen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
  4. 4 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, aus dem Teig 12 Küchlein von jeder Seite 3 Minuten backen. Im Ofen bei 100 Grad (Umluft 80 Grad) warm halten.
  5. Für die Sektsabayon 3 Eier, Sekt und Senf mit einem Schneebesen über einem heißen Wasserbad aufschlagen bis eine dickliche Creme entstanden ist. Mit Salz, 1 Prise Zucker und Pfeffer würzen.

Zutaten

  • 100 g Belugalinsen
  • 3 EL Kürbiskernöl
  • 1 TL Wasabi
  • 2 EL Zitronensaft
  • 50 ml Weißwein
  • 1 TL flüssiger Honig
  • Salz, Pfeffer
  • 40 g Mehl (Type 550)
  • 150 g Buchweizenmehl
  • 40 g Zucker
  • 250 ml Mineralwasser spritzig
  • 100 g Sojajoghurt natur
  • 5 Eier
  • 400 g Karotten
  • 100 ml Orangensaft
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • 4 EL Olivenöl
  • 150 ml Sekt
  • 1 TL Senf
Rezept drucken