Energielieferanten aus biodynamischer Landwirtschaft



Fakten über Spielberger GmbH

  • zuhause in Brackenheim, Baden-Württemberg
  • demeter-zertifiziertes Familienunternehmen in dritter Generation
  • regionale Erzeugergemeinschaft
  • gegründet 1930
  • Züchtung eigener, saatgutfester Getreidesorten

Kraftkörner
Volkmar Spielberger versteht sich als Handwerksmüller. Während Industriemühlen auf bis zu 500 verschiedende Zusatzstoffe zurückgreifen, um die Backeigenschaften des Mehls zu verbessern, setzt Spielbergers Betrieb allein auf die sensible Auswahl und Kombination der Rohstoffe. Das Vertrauen in die natürliche Kraft des Korns prägte die Mühle von Anfang an: Ihre Gründung 1930 fiel in die Anfangsjahre des Bioverbands Demeter. Beide stehen in der Tradition der naturbelassenen, biodynamischen Landwirtschaft.

Vitalstoffreich
"Getreide wärmt, macht satt, macht glücklich", sagt Unternehmenschenf Spielberger. Getreide liefert nicht nur sättigende Kohlenhydrate, sonder auch essentielle Vitamine und Mineralstoffe, die für die seelischen und geistigen Prozesse im Körper wichtig sind. Ernährungwissen hat Spielberger einen hohen Stellenwert, getreu dem Demeter-Gedanken: je vitaler der Boden, desto nährstoffreicher das Korn.

Saatgut ist Kulturgut
Saatgut ist Kulturgut, davon sind Demeter und Spielberger. Beide setzen auf Saaten aus biodynamischem Landbau, fördern und finanzieren deren Züchtung. Denn nur in biodynamischen, humusreichen Böden bildet Getreide ein ausreichend großes Wurzesystem zur Wasser- und Nährstoffaufnahme und bleibt robust. Jungpflanzen entwickeln sich rascher und verlagern die Nährstoffe leichter aus dem Halm ins Korn.