Biohof Kettler - ,,so wie’s wächst''

Warum groß herumreden, wenn man es mit einem Satz auf den Punkt bringen kann: Vielfalt trifft Innovation! Das beschreibt die Philosophie des Biohof Kettlers am besten. Denn wenn heute Einkorn, Buchweizen, Soja, Pharaonenkorn oder andere alte und fast vergessene Getreidesorten steigernde Beliebtheit erfahren, dann wachsen diese schon seit über 30 Jahren auf den Feldern der Familie Kettler. Hier werden also die alten Sorten nicht wiederentdeckt, sondern seit Jahrzehnten erfolgreich angebaut.

Der Familienbetrieb liegt im nordwestlichen Weinviertel in Niederösterreich – mitten im schönen Pulkautal. Seit 1987 werden die Felder bereits nach organisch-biologischen Richtlinien und nach dem Prinzip einer ausgewogenen Fruchtfolge bewirtschaftet. Echte Pionierarbeit also! Der Anbau in einem der sonnenreichsten Gebieten Österreichs bietet den Feldfrüchten optimale Wachstumsbedingungen und ist ein Garant für gesunde und nahrhafte Produkte.

Im Jahr 2018 trat Tochter Susanne in die Fußstapfen ihres Vaters Johann und bewirtschaftet seither die
Felder gemeinsam mit Mann Markus sowie viel Leidenschaft für die guten, alten Getreidesorten Österreichs – immer tatkräftig unterstützt von Kettler Senior. Und mit Sohn Patrick ist bereits für die nächste Generation gesorgt: Er liebt es, mit seinem Opa durch die Felder zu ziehen.

Mit dem Biohof Kettler freuen wir uns, richtig hochwertiges Getreide und Feldfrüchte aus alten, fast vergessenen Sorten anzubieten. Echte Vielfalt also – so wie’s wächst.