Bio-Pflanzenpulver für mehr Wohlbefinden

Verena Bernhard und Matthias Schodits, Gründer und Geschäftsführer von feinstoff, sind überzeugt davon, dass Nahrung das Werkzeug für ein gesundes und glückliches Leben ist. Basierend auf diesem Grundsatz entwickelten sie ihre feinstoff-Superfood-Produkte.

Johann Mader – Bio-Gemüsegärtner aus Donaustadt

Familie Mader baut seit vielen Generationen Gemüse im Raum Wien an. Seit 1991 lebt Johann Mader mit seiner Familie in Wien Essling im 22. Bezirk nahe dem Nationalpark Donau-Auen. Schon seine Eltern haben vor über 23 Jahren aus Überzeugung und viel Leidenschaft auf den Anbau von biologischem Gemüse umgestellt. Johann Mader ist mit der biologischen Stadtlandwirtschaft groß geworden und hat mit ebenso viel Hingabe den Betrieb 2013 von seinem Vater übernommen. Er bleibt seinen Wurzeln treu und trägt dabei einen wertvollen Beitrag zur biologischen Landwirtschaft in Wien. Mittlerweile wird auf ca. drei Hektar Wiener Bio-Gemüse wie zum Beispiel Salat (Kopfsalat, Eichblatt, Lollo Rosso, Endivien etc.), Stangensellerie, bunte Paradeiser und Pfefferoni kultiviert. Die kurzen Transportwege von den Donau-Auen sparen nicht nur CO² sondern ermöglichen auch, dass Bio-Gemüse vollständig an der Pflanze auswachsen kann und vollreif geerntet werden kann. Bereits einen Tag später finden Sie das frische Bio-Gemüse in unseren Regalen.

Johann Mader stolz: „Wir bauen im Freiland und in Folientunneln, nur einen Steinwurf von den Donau-Auen entfernt, ausschließlich biologisch an und können damit die zunehmende Nachfrage der Wiener nach frischem und geschmackvollem Bio-Gemüse decken. Für mich ist der Boden das wichtigste Gut unserer Kulturen. Er bildet die wertvolle Basis für unser Bio-Gemüse. Wenn es dem Boden gut geht, geht es auch der Pflanze gut!“



Karl Herret – Bio-Gemüsegärtner aus Kaiserebersdorf in Simmering

Die Vorfahren von Karl Herret siedelten um 1880 aus der Heiligenstädterstraße in Döbling nach Simmering ab, um damit ihre Zukunft für den biologischen Gemüseanbau zu ebnen. Heute betreibt die Familie Herret in Kaiserebersdorf bereits in der fünften Generation Gemüsebau auf einer Fläche von rund 1,2 Hektar.

Für die Wiener Wurzeln kultiviert Karl Herret biologisches Gemüse im Freiland und im Folientunnel, wie zum Beispiel Salatgurken, Mini Gurken, Midi Paradeiser, bunte Paradeiser und Rhabarber. Der behutsame Umgang mit dem Boden ist ihm besonders wichtig. Karl Herret steht für einen sorgsamen Einsatz der Ressourcen Energie, Arbeitskraft und Betriebsmittel. Ein wesentlicher Qualitätsfaktor für das schmackhafte Bio-Gemüse ist auch die unmittelbare Nähe zum Konsumenten.

Karl Herret: „Ich bin gebürtiger Wiener mit echten Wiener Wurzeln und sehe es als meine Berufung, unsere Kunden mit frischem, gesundem und regionalem Bio-Gemüse zu versorgen. Traditionen zu bewahren und wiederzuentdecken ist Teil unserer Familienkultur. Überliefertes Wissen zu bewahren und dieses behutsam weiterzuentwickeln ist unserer Stärke!“